Manche verflixte(n) deutsche(n) Pronomen…

… übernehmen die Markierung des Falls (Nominativ- und Akkusativ-Plural „-e„) und lassen also das Adjektiv den Plural-Platzhalter „-n“ tragen…

  • Die schönen Sachen, die wir machen
  • Alle schönen Sachen, die wir machen
  • Welche schönen Sachen, die wir machen
  • Diejenigen schönen Sachen, die wir machen
  • Dieselben schönen Sachen, die wir machen
  • Irgendwelche schönen Sachen, die wir machen
  • Meine schönen Sachen, die wir machen
  • Jene schönen Sachen, die wir machen
  • Ihr lieben Leute (aber: Du lieber Himmel)

… Andere teilen sich die Fall-Markierung „-e“ mit weiteren Adjektiven…

  • Zwei schöne Sachen, die wir machen
  • Andere schöne Sachen, die wir machen
  • Einige schöne Sachen, die wir machen
  • Einzelne schöne Sachen, die wir machen
  • Ein paar schöne Sachen, die wir machen
  • Mehrere schöne Sachen, die wir machen
  • Folgende schöne Sachen, die wir machen
  • Viele schöne Sachen, die wir machen
  • Wenige schöne Sachen, die wir machen
  • Zahlreiche schöne Sachen, die wir machen
  • Zahllose schöne Sachen, die wir machen
  • Etliche schöne Sachen, die wir machen
  • Dessen schöne Sachen, die wir machen
  • Wessen schöne Sachen, die wir machen

… Weitere können sowohl die Markierung tragen (also lassen das Adjektiv ein „-n“ tragen) als auch wie ein Adjektive reagieren (also lassen das Adjektiv „-e“ tragen)

  • Manche schöne oder schönen Sachen, die wir machen
  • Beide schöne oder schönen Sachen
  • Sämtliche schöne oder schönen Sachen
  • Solche schöne oder schönen Sachen

(Fehlerhafte aber bis jetzt einzige gefundene, brauchbare) Quelle: PDF von der Universität von Talin